Orbita Symposium

München 2018

 

     Priv.-Doz. Dr. med. Frank Haubner, München

 

  • Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
  • Oberarzt und Leiter der Rhinologie der Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde am Klinikum der Universität München

     Prof. Dr. Christoph Hintschich, München

 

  • Leiter der okuloplastischen Lid- und Orbitachirurgie an der Augenklinik der LMU
  • Studium der Humanmedizin in Frankfurt/M, München und Boston (1977-1984)
  • Facharztausbildung an der Augenklinik der LMU bei O.E. Lund
  • Assistenz bei C.K. Beyer-Machule (Plastisch-rekonstruktive Lidchirurgie)
  • Fellowships am Moorfields Eye Hospital, London (R. Collin) & Orbitazentrum Amsterdam (L. Koornneef)
  • Habilitation (1999) „Struktur- und Volumenveränderungen bei erworbenem Anophthalmus - das Postenukleationssyndrom“
  • Berufung zum Professor für Augenheilkunde (C3) an der Augenklinik der LMU (2002)
  • seit 1994 Organisation des Fortbildungskurses für Lidchirurgie („Beyer-Machule-Kurs“)
  • seit 2000 Organisation des „Orbita-Symposium“ an der Augenklinik der LMU
  • seit 2002 Interdiziplinäres Orbita-Konsil
  • seit 2007 Interdisziplinäre Sprechstunde „Endokrine Orbitopathie“

 

     Dr. Christina Miller, FEBO, München

 

  • Christina Miller studierte Medizin in Innsbruck Österreich und Freiburg Deutschland. Nach einem erfolgreichen Studienabschluss begann sie 2005 ihre Facharztausbildung an der Ludwigs-Maximilians Universität, in München. 2011 beendete Christina Miller Ihre Ausbildungszeit und absolvierte die Prüfung zum Fellow of European Board of Ophthalmology. Nach der Facharztprüfung erhielt Sie ein Fellowship für oculoplastic and reconstructive surgery in England und arbeitet mit Ruth Manners, Southampton und Tony Tyres, Salisbury. Seit Ihrer Rückkehr arbeitet Sie als Funktionsoberärztin in der Arbeitsgruppe für plastische und rekonstruktive Lid- und Orbitachirurgie unter der Leitung von Prof. Christoph Hintschich. Ihre klinischen und wissenschafltichen Schwerpunkte liegen in der Diagnostik und chirurgischenTherapie periokulärer Tumore.

     Prof. Dr. med. Jörg-Christian Tonn, München

 

  • 1983 Approbation als Arzt
  • 1983 - 1990 Facharztweiterbildung Neurochirurgie an der Neurochirurgischen Universitätsklinik in Gießen unter den Professoren Hans Werner Pia, Norfried Klug und Klaus Roosen
  • 1990 Facharzt für Neurochirurgie
  • seit 1990 Oberarzt an der Neurochirurgischen Universitätsklinik Gießen
  • 1992 Habilitation
  • 1991 Wechsel an die Neurochirurgische Universitätsklinik Würzburg
  • 1996 Ernennung zum leitenden Oberarzt
  • 1997 Berufung auf eine C 3-Professur für Neurochirurgie, Schwerpunkt Neuroonkologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 2000 Ruf auf die C 4-Professur für Neurochirurgie an der Universität Hamburg im Jahre 2000, im gleichen Jahr Ruf auf die C 4-Professur für Neurochirurgie an der LMU München
  • seit 2001 Direktor der Neurochirurgischen Universitätsklinik der LMU München, Standort Großhadern

 

     Prof. Dr. Karl-Heinz Emmerich, Darmstadt

 

  • Prof. Emmerich leitet seit 1991 die Augenklinik am Klinikum Darmstadt. In dieser Zeit hat sich die Darmstädter Augenklinik zu dem führenden Zentrum für Tränenwegchirurgie in Deutschland entwickelt.

     Prof. Göran Darius Hildebrand, Oxford, Großbritannien

 

  • Göran Darius Hildebrand is a Consultant Ophthalmic Surgeon and the Director of the Ophthalmology, Neuro-ophthalmology and Strabismus Service for Children at Oxford University Hospitals in the United Kingdom.
  • After studying medicine, biology and history at Oxford and Cambridge Universities and in the USA, he completed his ophthalmology residency training at Moorfields Eye Hospital, London, followed by three further Fellowships in Paediatric Ophthalmology, Strabismus and Cataract Surgery.
  • He is a former President of the Sir Charles Sherrington Medical Society at Oxford between 1995-1997 and serves as a Member of the Joint ESA-EPOS Examination Board for the new subspecialty Fellowship examination in Paediatric Ophthalmology and Strabismus.
  • Since 2017, he is President of the European Paediatric Ophthalmological Society.

     Dr. med. Aylin Garip Kübler, FEBO, München

 

  • Seit 2016 Funktionsoberärztin an der Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität
  • 2012-2016 Fachärztin an der Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität
  •  Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie
  •  (Abteilungsleiter: Professor Dr. med. C. Hintschich)
  • 2012 F.E.B.O. Europäischer Facharzt für Augenheilkunde
  •  Fellow of European Board of Ophthalmology
  • 2006-2011 Facharztausbildung an der Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität, München (Direktor: Prof. Kampik)
  • 2005-1999 Studium der Humanmedizin an der Trakya Universität, Edirne, Türkei
  • 1999-1992 Fevziye Mektepleri Vakfi (F.M.V) Isik College, Istanbul, Türkei

 

     Dr. Geoffrey Rose, London, Großbritannien

 

  • Geoffrey Rose graduated BSc Pharmacology in 1976, in Medicine in 1979, and was awarded Membership of the Royal College of Physicians (1982). Ophthalmic training was at King’s College Hospital, St Thomas Hospital and Moorfields Eye Hospital, with award of Fellowship of the Royal College of Surgeons (1985) and Royal College of Ophthalmologists (1988). In 1990 the University of London granted an MS doctorate for his research and, in 2004, awarded him a Doctor of Science.

     Barbara Zimmermann, München

 

  • 2003  Fachabitur an der Friedrich-Oberlin-Fachoberschule für Sozialwesen (Pädagogik und Psychologie) in München
  • 2003  Beginn der Ausbildung zur Ocularistin in der Praxis Arnold Greiner in München
  • 2006 Prüfung zur Assistentin der Ocularistik durch den „Bundesverband Deutsche Ocularistische Gesellschaft“
  • 2009 Prüfung zur Diplom Ocularistin durch den „Bundesverband Deutsche Ocularistische Gesellschaft“
  • seit 2010 Mitglied im „Bundesverband Deutsche Ocularistische Gesellschaft“
  • 2009-2016 Angestellt in der Praxis Arnold Greiner, Institut für künstliche Augen, in München
  • 2016 Übernahme der Praxis Arnold Greiner
  • seit 2016 Ausbilderin im „Bundesverband Deutsche Ocularistische Gesellschaft“

     Und:

 

  • Professor Lelio Baldeschi, Brüssel, Belgien
  • Professor Roland Gärtner, München
  • Dr. Annemarie Klingenstein, München
  • Dr. Gerson Mast, München
  • Professor Ullrich Müller-Lisse, München
  • Professor Dr. Siegfried Priglinger, München
  • Dr. Ulrich, Schaudig, Hamburg
  • Dr. Anna Schuh, München
  • David Verity, London, Großbritannien

 

FACULTY

 

     Dr. Ulrike Disko, München

 

  • Medizinstudium in Freiburg und Paris, PJ in London und Tampa, USA
  • Promotion in Neuropharmakologie, Freiburg
  • 2001-2002 Universitätsklinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin,
  • Medizinische Klinik und Poliklinik I
  • 2003 - 2005 Universitätsklinikum Bonn, Medizinische Klinik und Poliklinik I
  • seit 2007 Medizinische Klinik der LMU, Campus Innenstadt, mit Schwerpunkt Endokrinologie

     Prof. Anja Eckstein, Essen

 

  • 1983-1987 Studium der Humanmedizin, Universität Leipzig
  • 1888-1991 Studium der Humanmedizin, Universität München LMU
  • 1991-1992 Junior House officer am Moorfields Eye Hospital London, UK
  • 1992-1996 Facharztausbildung Augenheilunde am Universitätsklinikum Tübingen
  • 1993 Promotion: Universität Tübingen
  • Thema: Elektroretinographie bei kleinen Kindern ohne Anaesthesie
  • 2005 Habilitation Für das Fach Augenheilkunde an der Universität Duisburg-Essen
  •  Thema: Der Einfluss Schilddrüsenspezifischer Antikörper auf den Verlauf der Endokrinen Orbitopathie
  • 2010 APL Professur

     Prof. Oliver Ehrt, München

 

  • Leiter der Orthoptik, Kinder- und Neuroophthalmologie der Augenklinik der LMU München